Start der Baltic Sea Circle

Heute ist es endlich soweit! Nach einem fulminanten Start auf dem Hamburger Fischmarkt befinden wir uns nun auf dem Weg nach Fehmarn, wo wir mit der Fähre nach Dänemark übersetzen werden. Damit ihr die nächsten zwei Wochen immer wisst, wo wir uns mit Ludwig gerade aufhalten, werden wir mindestens einmal am Tag unsere GPS Position in den offiziellen SAC Tracker hochladen. Auf der eingebetteten Karte unten könnt ihr dann unsere Route nachverfolgen. Natürlich werden wir euch auch mit Fotos und weiteren Blog-Einträgen auf dem Laufenden halten.

Und nun sagen wir erst mal Tschüss und freuen uns auf die vor uns liegenden 16 Tage und 7500 km!

P.S.: Wenn ihr euch ein Lesezeichen zu dem GPS-Tracker anlegen wollt, nutzt am besten diesen Direktlink: http://www.sac-track.com/#!/balticrally2017/114

T-1: Auf nach Hamburg!

Jetzt ist es soweit: Ludwig ist vollgepackt und wir sind bereit für das große Abenteuer. Bei bestem Wetter hissen wir die Segel und fahren los Richtung Hamburg. Auf dem Weg dorthin werden wir noch zwei Stopps machen. Den ersten in Frankfurt bei Chris’ Cousine Carola. Von ihr bekommen wir noch eine Matratze für Ludwig. Den zweiten Stopp machen wir dann in Hannover, wo wir bei Lennart* ein Rundum-Sorglos-Kochset mit Gaskocher und vielen Töpfen ausleihen dürfen. Schon mal vielen Dank an beide für die Leihgaben!

Dies ist das letzte Mal, dass wir mit Ludwig über die Autobahn cruisen dürfen. Ab Hamburg sind diese strengstens verboten. Ebenso die Navigation mittels GPS. Aus diesem Grund haben wir Karten und Kompass dabei und werden versuchen, uns damit durchzuschlagen. Aber jetzt genießen ein letztes Mal den Luxus von unbegrenzten Autobahnen und Google Maps und freuen uns auf das Treffen mit unseren Freunden von den “Baltic Swans”, “Zitrami Racing” und “Two Wheels on Beer”, mit denen wir die letzte Nacht in Hamburg gemeinsam verbringen werden.

* Um die Verwirrung zu vermeiden: Nein, es handelt sich tatsächlich nicht um meinen (Maria’s) Freund Lennart (der ebenfalls aus Hannover kommt), sondern um den Scrutineer Lennart, der uns mit seinem Kochset aushilft :-).

T-2: We’re so excited!

So langsam können wir die Anspannung und Vorfreude förmlich spüren. Es sind jetzt keine zwei Tage mehr bis zum Startschuss in Hamburg. Einen Schritt sind wir jetzt auf jeden Fall schon weiter gekommen. Maria ist gestern Abend mit Sack und Pack von Köln mittels Mitfahrgelegenheit nach Leonberg gereist. Somit ist das Team “FSAS Racing” nun endlich vollständig. Der Donnerstag stand nun ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Rallye. Während andere den Feiertag ruhig angehen arbeiten wir auf Hochtouren an Ludwig und planen die Reise. Auch Packen will gelernt sein und so überlegen wir uns noch, wie wir unsere Sachen möglichst platzsparend verstauen können. Morgen – also am Freitag – geht es dann auf gen Norden, wo wir uns mit unseren Kollegen von den “Baltic Swans”, “Zitrami Racing” und “Two Wheels on Beer” treffen werden.